Digitale und smarte Landwirtschaft

Lösungen für Heute und Morgen!

Die Folgen und Verluste durch den Maiszünsler sind fatal

Der Zünsler kommt natürlich vor und überwintert in ganzen Maisstoppeln. Unbehandelt vermehrt er sich von Jahr zu Jahr und wird immer mehr.

Die Maisstoppeln müssen deshalb sofort nach der Ernte oder besser gleich bei der Ernte mit Unterflurhäcksler (z.B. Kemper StalkBuster TM) zerkleinert und zerstört werden.

Neben dem Maiszünsler ...

  • senkt dies massiv das Fusarium Risiko im folgenden Getreide
  • und außerdem verrotten die Maisstoppeln bessern wenn sie professionell zerkleinert worden sind.
  • des Weitern spart der Unterflurhäcksler die Überfahrt nach der Ernte zum extra Mulchen

Aus folgenden Gründen ist es so wichtig den Maiszünsler zu bekämpfen:

Jeder Verlust muss durch mehr Fläche ausgeglichen werden

10% Verlust bei 100 ha = 10ha verloren = 15.000-25000 Euro Verlust

10% Verlust bedeutet auch 10 % weniger Entzug an Nährstoffen

  • besonders wichtig in Roten und Gelben Gebieten
  • Aber auch in Grünen Gebieten muss das Ertragsniveau hoch bleiben, sonst weniger Düngung erlaubt!

Neben dem Ertrag leidet besonders die Qualität

  • Schlechte befruchtete Kolben = sinkender Kornertrag
  • Pilze bilden giftige Mykotoxine = schlecht für die Milch- und Mastleistung
  • Energiedichte und Stärkegehalt sinkt = mehr Kraftfutterzukauf
  • Befallener Mais reift früher und ungleichmäßiger ab und lässt sich schlechter silieren! = höhere Nachernteverluste

Fazit: Verschenken Sie nichts an den Maiszünsler!

Unbehandelt verlieren Sie dauerhaft Geld und Wettbewerbsfähigkeit!

Zurück

farmXpert Footer Image

Copyright 2021. FarmXpert ist eine Marke der Metz Agrar Center GmbH

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.